stattRegal

Das Projekt stattRegal soll eine alternative Bibliothek entwickeln, die basierend auf dem Genossenschaftsgedanken Literaturbestände von Privatpersonen zusammenfasst und unter den Mitgliedern des Projektes austauschbar macht. Damit soll das Modell des Teilens, wie es bei Automobilen, Fahrrädern etc. bereits organisiert ist, auf Bücher und andere Medien ermöglicht werden. Kern des Projektes ist eine gemeinsame Bestandsliste im Internet, über die auch der Verleih realisiert werden kann.

Die Stärken des Projekts liegen eindeutig im Projektauftrag: die Menge an Literatur im Privatbesitz ist groß, Neuanschaffungen von Büchern teuer und manchmal durch vergriffene Auflagen unmöglich. Ein Beispiel: die 19. Auflage des Brockhauses ist eine Besonderheit, da die ersten Bände vor der Wende in Westdeutschland veröffentlicht wurden und die folgenden überarbeitet in der Gesamt-BRD. Ebenfalls eine Stärke ist der bisherige Buchbestand im Projekt. Bereits jetzt ist es möglich, die Datenbank mit circa 1500 Titeln zu bestücken.

Neben einer Open Source Lösung für die Bibliotheksverwaltung gibt es eine Projekt-Seite, die auch auf mobilen Geräten angezeigt werden kann und dort einen einfachen Verleih ermöglicht.